Druckgaskühler

OELTECHNIK hat sein EKE Element Kühler Programm ausgelegt, entwickelt, getestet und in Abhängigkeit der Bedürfnisse der Kompressorenindustrie kontinuierlich verbessert. Die seit Jahrzehnten eingesetzte und selbst entwickelte Software wird immer wieder auf Ihre Leistungsfähigkeit in unseren Anlagen überprüft.
OELTECHNIK nutzt jede Möglichkeit zu innovativen Verbesserungen der Kundenanforderungen der EKE Elementkühler. OELTECHNIK Produkte sind weltweit erfolgreich. Unsere Konstruktions- und Herstellungsmöglichkeiten entsprechen allen internationalen Normen und Richtlinien.

Der EKE Elementkühler mit vergrößerter Oberfläche findet dort Anwendung, wo Wärme von einem gering wärmeleitfähigen Medium (z.B. Gas) zu einer Flüssigkeit oder umgekehrt übertragen werden muss. Die Flüssigkeit strömt dabei durch die Rohre und das Gas umspült die Rohre im Mantelraum.
Der EKE Wärmetauscher kompensiert durch seine vergrößerte Oberfläche die geringe Wärmeleitfähigkeit des Gases. Die Strömungsrichtung des Gases ist hierbei rechtwinklig zur Rohrrichtung des Bündels.
Die gerade Anzahl der Strömungswechsel durch die Rohre ergibt eine Kombination aus Gleich- und Gegenstrom, welches eine Temperaturannäherung der beiden Medien bis auf 5 K ermöglicht.

Anwendungsspanne:

Auslegungsdruck: 2-90 barg 29-1305 psig
Auslegungstemperatur: -25 - 200 °C -13 - 392 °F
Minimale Durchflussmenge: ~7000 Nm3/h ~4120 scfm
Maximale Durchflussmenge: abhängig vom jeweiligen Betriebsdruck
Minimaler Manteldurchmesser: 560 mm 22 inch
Maximaler Manteldurchmesser: ~3500 mm ~138 inch

Typische Medien:

Mantelseite: nasse Luft, trockene Luft, N, O, NH3, CO2, CO, CH4 und andere Gase
Rohrseite: Wasser, Glycol und Wasserglycolgemische

Materialkombinationen:

Rohre: 90/10 CuNi, 70/30 CuNi Marinelegierung, 304SS, 316SS, Duplex, Titan und alle anderen handelsüblichen Materialien
Rippe: Aluminium, Cu, rostfreier Edelstahl, Stahl
Rohrboden: C-Stahl, 90/10 CuNi, rostfreier Edelstahl und alle anderen handelsüblichen Materialien
Mantelseite: C-Stahl, rostfreier Edelstahl

Besondere Ausstattungsmerkmale:

  • Die optimale Gasdurchführung durch den Mantel und das Rohrbündel erfolgt mit niedrigstem Druck. Der Energieverbrauch ist minimal.

  • Hohe Flexibilität in der Stutzenanordnung durch die individuelle Anbringung der Ein- und Ausgänge für das Gas am Mantel, ohne die Leistung des Kühlers zu beeinträchtigen.

  • Interner Feuchtigkeitsabscheider: Für Anwendungen mit feuchten Gasen bei denen bei Taupunkterreichung Wasserabscheidung auftritt, kann dieser Feuchtigkeitsabscheider im Mantel des EKE Druckgaskühler integriert werden.

  • Einfacher Bündelaustausch ist mit oder ohne Bündelausziehvorrichtung möglich.

  • Hochleistungs-Y-Dichtung aus rostfreiem Edelstahl: Die Trennung zwischen heißer und kalter Gase wird mittels mehrschichtiger Y-förmiger Abdichtung aus rostfreiem Edelstahl erreicht. Die Abdichtung ist mehrfach wiederverwendbar.

  • Vielfältige Möglichkeiten zur Oberflächenvergrößerung des Wärmeübertragers: Diese Oberflächenvergrößerung wird durch den Einsatz von Rippenrohren (Plate Fin, Helical High Fin und Bi-metallic High Fin) erreicht. Zahlreiche Materialkombination von Rippe und Rohr sind möglich.

  • Keine Möglichkeiten für Vibrationen: Die Plate Fin Konstruktion verbindet alle Glattrohre durch Rippenbleche miteinander. Durch den engen Abstand dieser Rippenbleche ist die freie Länge der Rohre nahe Null, sodass für die Entstehung von Vibrationen kein Spielraum besteht. Für die High-Fin-Rohrkonstruktion sind verschiedene Abstandshalter (spacer) verfügbar, sodass auch hier der Entstehung von Vibrationen entgegen gewirkt wird.

  • Bündelein- und ausbauvorrichtung: Ein Werkzeug zum Entfernen und Einführen des Bündels während der Wartungsarbeiten kann auf Kundenwunsch bereit gestellt werden. Durch diverse Einstellmöglichkeiten der Vorrichtung können mehrere verschiedene Bündel von EKE Kühlern ausgewechselt werden.